Akademisches Auslandsamt

Das Akademische Auslandsamt

  • berät und betreut internationale Studierende
  • unterstützt Studierende, Lehrende und Beschäftigte der HMTM bei der Organisation und Durchführung von Auslandsaufenthalten
  • berät über Stipendienmöglichkeiten für das Auslandsstudium, Praktika, Konzertreisen etc.
  • koordiniert internationale Hochschulpartnerschaften

 

Hochschule für Musik und Theater München
Akademisches Auslandsamt

Arcisstr. 12
D-80333 München

Prof. Markus Bellheim
Beauftragter der Hochschulleitung für Internationales, Leitung des International Office

Tatjana Gosau
Erasmus-Koordinatorin (incomings)

Merike Steinert
Stellvertretende Erasmus-Koordinatorin (outgoings)

Förderzusage für Studierendenaustausch mit Jerusalem

jamd logoDie Europäische Kommission hat dem Antrag des International Office der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) stattgegeben und für Mobilitätsprojekte mit der Jerusalem Academy of Music and Dance (JAMD) (https://www.jamd.ac.il/en) eine Fördersumme von gut 75.000 € bewilligt. Der Förderzeitraum beginnt am 1. August 2019 und erstreckt sich über 3 Jahre. Im Mittelpunkt steht dabei der Studierendenaustausch. Ziel der Förderung ist es, einen kontinuierlichen wechselseitigen Austausch zwischen beiden Hochschulen zu unterstützen. Die JAMD ist seit 2018 Partnerhochschule der HMTM. Beide Institutionen arbeiten bereits intensiv auf Projektebene zusammen.
Pro Semester kann mindestens eine Studierendenmobilität nach Israel gefördert werden. Im Gegenzug wird die HMTM Studierende aus Israel zum Studium in München aufnehmen. Daneben gibt es auch Fördermöglichkeiten für Lehrende und Verwaltungsmitarbeiter*innen.
Das International Office steht für Fragen jederzeit zur Verfügung und bittet Interessent*innen, die sich bereits für das Wintersemester 2019/20 für einen Studienaufenthalt in Jerusalem bewerben möchten, um Rückmeldungen bis zum 31. Juli 2019.
Bitte setzen Sie sich bei Interesse in Verbindung mit Tatjana Gosau (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 089-28927444).

DAAD-Gastprofessur für jüdische Musik: Dr. Tina Frühauf

Dr. Tina FrühaufMusikwissenschaftlerin Dr. Tina Frühauf von der Columbia University in New York wird im Sommersemester 2019 an der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) als DAAD-Gastprofessorin unterrichten. Ihr Schwerpunkt wird zum einen auf der Planung eines internationalen Symposiums unter dem Titel "Jewish Music in Southern Germany: History, Exile, Continuance" / "Jüdische Musik im Süddeutschen Raum: Geschichte, Exil, Fortleben" liegen, das am 11. und 12. Juli 2019 in Verbindung mit dem Musikwissenschaftlichen Institut an der HMTM stattfindet. Das Symposium konzipiert sie gemeinsam mit Prof. Dr. Claus Bockmaier. Zum anderen hält Tina Frühauf drei Seminare, die unterschiedliche Bereiche der Jüdischen Musikstudien mit Bezug auf die Geschichte des 20. Jahrhunderts abdecken. Dabei legt Tina Frühauf besonderen Wert auf enge Verbindungen zum aktuellen jüdischen Leben in München und plant mehrere Exkursionen. Für die HMTM ist die DAAD-Gastprofessur ein wichtiger Baustein einer lebendigen Erinnerungskultur im Gedenken an die Verbrechen des Nationalsozialismus.

Die DAAD-Gastprofessur von Dr. Frühauf wird gefördert vom DAAD aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

bmbf rgb gef l

Tutorenprogramm

Die Tutorinnen und Tutoren der HMTM studieren schon länger in München und wissen, "wie der Hase läuft". Gerne teilen sie ihre Erfahrungen mit Ihnen. Ansprechpartnerin ist Ketevan Tigashvili.