Regelmäßiger Austausch mit Mongolian State Conservatory ab Wintersemester 2020/21

jamd logo

Das Mongolian State Conservatory in Ulan Bator (MSC) und die Hochschule für Musik und Theater München werden ab dem Studienjahr 2020/2021 ihre Hochschulpartnerschaft umfassend und nachhaltig ausbauen. Dank einer Förderung durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) in Höhe von insgesamt 88.410 € für die zwei Studienjahre 2020/2021 und 2021/2022 kann die Partnerschaft substantiell erweitert werden.

Ab dem Studienjahr 2020/2021 werden pro Studienjahr drei Studierende der HMTM das Sommersemester in Ulan Bator studieren können. Im Gegenzug kommen pro Studienjahr drei Studierende des MSC für ein ganzes Studienjahr nach München. Neben den Studierenden werden zwölf Kurzzeitdozenturen im Förderzeitraum in der Länge von je drei Wochen finanziert. Innerhalb beider Förderjahre reisen also sechs Lehrende der HMTM an die MSC und sechs der MSC an die HMTM. Daneben umfasst die Förderung Sprachkurse, Reisen von Projektpersonal sowie ein studentisches Tutorium. Die Projektkoordination übernimmt der Musiker und Dozent Martin Zenker, der den Aufbau der Zusammenarbeit bereits seit der Anfangszeit begleitet.

Der DAAD fördert die Hochschulpartnerschaft ab dem Studienjahr 2020/2021 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) über das Programm »Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften (ISAP)«.

Interessierte Studierende und Lehrende der HMTM können sich ab sofort bewerben.
Alle Informationen hier: Prof. Markus Bellheim, Head of International Office, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!